Kinderbeet anlegen


Für jeden Garten ist ein Beet für Kinder eine Bereicherung und man kann als Eltern einen sinnvollen Beitrag für die Entwicklung leisten.  Auch kleine Kinder können beim Gärtnern schon etwas lernen und auch der Spaß kommt nicht zu kurz. Der Nachwuchs erkennt beim Kinderbeet anlegen und pflegen natürlich Zusammenhänge der Natur und Grundlagen der gesunden Ernährung.

Zudem werden spielerisch Verantwortung und Geduld vermittelt, denn eine Pflanze wächst nicht von heute auf morgen. Durch die regelmäßige Pflege können Kinder hautnah erleben wie Pflanzen entstehen, wachsen und sogar leckere Naschereien selber heran gezüchtet werden können.

Das Kind wird voller stolz die ersten Früchte kosten und alles probieren. Was man selbst gepflanzt und beim Wachsen beobachten konnte, wird in jedem Falle auch probiert und so führt man auch einen Gemüsemuffel an die leckeren Snacks aus dem eigenem Naschgarten. So kann man den Kindern schon früh den Kreislauf der Natur näher bringen und sogar das Selbstbewusstsein stärken.

Der Garten ist ideal für ein Kind um die Umwelt und die Natur kennen zu lernen. Auch kleine Insekten in einem selbstgebauten Insektenhotel und Tiere werden viel intensiver beobachtet, wenn sie durch den eigenen Karten krabbeln. So sieht man dort Feuerwanzen auf den Pflanzen und natürlich findet man beim Umgraben auch ein paar Regenwürmer. Während sich Mama und Papa über Schnecken ärgern, finden Kinder Schnecken vielleicht sehr interessant und auch ein Loch im Salatblatt ist kein Problem.
Beim Gärtnern gibt es also vieles auszuprobieren und zu lernen.

Welche Kinderbeet Pflanzen sind geeignet

Als Kinderbeet Pflanzen eignen sich einige Pflanzenarten besonders gut. Zum Einen sind blühende Pflanzen eine gute Wahl, da Kinder sich gerne bunte Blumen anschauen und auch daran riechen. Zum Anderen sind aber auch Gemüse und Obst sehr gut als Kinderbeet Pflanzen geeignet. Man kann also entweder ein blühendes Beet für die Kids anpflanzen oder aber ein sogenanntes „Kinder Naschbeet“. Es kommt natürlich auch auf das Alter der Kinder an. Ältere Kinder haben schon eigene Vorstellungen von ihrem eigenen Kinderbeet, für klein Kinder kann man als Eltern die Entscheidungen treffen.

Naschbeete pflanzen für Kinder

Ein Naschbeet ist hervorragend um den Kindern das Gärtnern naher zu bringen. Die Kinder lernen wie man Pflanzen anbaut, verstehen wie aus Samen Pflanzen werden, was sie zum wachsen benötigen und zu dem schmecken sie auch noch gut. Es ist für ein Kind ein sehr spannendes Ereignis zu sehen, wie aus einem Samen ein Gemüse wird. Es ist unglaublich wertvoll, den Kindern beizubringen, das Gurken nicht im Supermarkt wachsen sondern selber gezüchtet werden können.

Es macht ein Kind zudem unglaublich stolz wenn es sich um etwas kümmern kann, es pflegt und dann auch noch so etwas zum Naschen daraus entsteht. Kinder können direkt das Resultat ihrer Arbeit sehen und das schmeckt dazu auch noch so gut. Auch Kinder, die sonst kaum Gemüse essen, greifen beherzt im Naschgarten zu, denn wer kann schon etwas widerstehen, das er selbst angebaut hat. Für den Nachwuchs ist das Gärtnern eine sinnvolle Beschäftigung, und sie sind froh einen Beitrag zu leisten und Mama und Papa nach zu eifern.

Hier sind einige Pflanzen welche sich hervorragend als Pflanzen für Kinder Naschbeete eignen:

Kohlrabi

Der Kohlrabi ist sehr nährstoffreich und vor allem einfach anzupflanzen. Man kann ihn als Setzling kaufen oder aber auch in einem Topf vorziehen. Beim Ernten unbedingt auch die Blätter ernten und im Salat oder Smoothie zubereiten. Sie enthalten besonders viele Nährstoffe.

Karotte

Die meisten Kinder mögen Karotten und diese können auch wunderbar roh genascht werden. Auch das Grün der Karotten kann man im Smoothie verwerten.

Tomaten

Besonders die kleinen Naschtomaten sind bei Kindern beliebt. Die Veränderung von den kleinen grünen Tomaten bis hin zu einem saftigem Rot bei der Ernte ist für Kinder sehr spannend.

Gurken

Radieschen

Radieschen sind das am einfachsten zu züchtende Gemüse. Sie sind gute Nachbarn zum Kohlrabi und können schon nach 30 Tagen geerntet werden.

Zuckerschoten

Auch sie sind auf Grund ihrer Süße bei Kindern sehr beliebt. Auch sie werden gerne roh genascht.

GemüsesorteStandort BewässerungBesonderheiten
Kohlrabihell, halbschattig im Beet oder Balkonkontinuierliche Bewässerung und Dünger in kleinen MengenBenötigt wenig Pflege und kann nach 14 Wochen schon geerntet werden.Aussaat im
Radieschenhell, halbschattig im Beet oder Balkongleichmäßig feucht haltenSehr einfach im Anbau und anspruchslos. In 30 Tagen bereits reif
Tomatensonnig täglich gießenBenötigen eine Rankhilfe, Düngung alle 14 Tage mit Tomatendünger.
Gurkensonnig, warm und windgeschützttäglich gießenDirektsaat im Beet möglich ab Mai. Düngung mit Brennesseljauche
Zuckerschotensonnig, lehmiger Bodentäglich gießenBenötigen eine Rankhilfe

Diese Gemüsesorten können alle roh gegessen werden. Das ist beim Kinder Naschgarten anbauen auch besonders wichtig. Kinder möchten nicht erst kochen, sie wollen direkt das Gemüse aus dem Naschgarten naschen und probieren. Den Kids schmeckt es besonders gut, da sie das Gemüse aus dem Naschbeet selbst gepflanzt haben und die Eltern freuen sich über die die Vitamine im Snack, welche die Kinder sonst vielleicht nicht so gern zu sich nehmen.




Der Kinder Naschgarten kann natürlich auch mit Obst bepflanzt werden. Hier eignen sich sehr gut Obstsorten welche schnell wachsen und anspruchslos sind. Besonders beliebt im Kinder Naschgarten sind Erdbeeren. Kinder lieben Erdbeeren weil sie so schön rot und süß sind. Auch diverse Beerensträucher eignen sich gut zum anpflanzen, wie zum Beispiel Himbeeren oder Johannisbeeren sind geeignet.

Auch Kräuter sind ideal für ein Kinderbeet Garten

In einen Kinderbeet-Garten gehören natürlich auch Kräuter. Diese lassen sich nicht nur leicht anpflanzen sondern sie duften auch noch herrlich. Kinder lernen hiermit die verschiedenen Aromen kennen und man kann sie täglich mit in die Zubereitung des Essens einbinden. Mama ist in der Küche und bereitet das Essen zu und Sohn oder Tochter kann einen wichtigen Beitrag leisten indem es dazu passende Kräuter aus seinem eigenen Kinder-Kräutergarten holt. Die kleinen Gärtner werden stolz mithelfen. Folgende Kräuter sind sehr gut als Kräuterpflanzen für Kinder:

  • Kresse
  • Basilikum
  • Minze
  • Salbei

Mehr Informationen zum eigenen Kräutergarten, zum Aufbau, Auswahl und Zusammenstellung von Kräutern erfahren Sie in diesem Artikel.

Es ist wie im Laufe des Lebens, dass nicht immer alles glatt läuft und auf Anhieb gelingt. Vielleicht geht mal eine Pflanze ein oder wächst nicht so wie es sein sollte. In solchen Situationen gilt es als Elternteil eine wichtige Stütze zu sein und zu erklären, dass es sich hier um Lebewesen handelt, die regelmäßig gegossen und gepflegt werden wollen. Übertragen Sie gezielt die Verantwortung auf Ihre Sprößlinge und versuchen Sie die Langfristmotivation oben zu halten.

Blumen pflanzen im Kinderbeet

Einige Kinder mögen besonders gerne bunte und duftende Blumen. Sie haben so einfach mehr Freude daran Blumen im Beet zu pflegen als Gemüse oder Obst zu pflanzen. Ideal sind Blumen mit essbaren Blüten. So muss man sich gar keine Gedanken machen, wenn das Kleinkind mal die Blumen probieren möchte und in den Mund steckt. Die folgenden Blumen sind ungiftig, essbar schön bunt und gut duftend. Zudem lassen sie sich als Samen aussäen und der Effekt des Wachsens ist dadurch besonders schön.

  • Ringelblumen
  • Sonnenblumen
  • Gänseblümchen
  • Dhalien

Das perfekte Beet für den Nachwuchs – So geht’s

Wenn Sie einen passenden Platz für ein von Kinder selbst und eigenverantwortliches Beet suchen, benötigen Sie nicht einmal viel Platz. Es sollte aber sonnig sein und idealerweise die Größe eine Sandkastens habe, also 1m x 1m oder ähnliches. Dies ist übersichtlich und überfordert vom Pflegeaufwand nicht. Trennen Sie es optisch ruhig vom Rest der Gartenanlage ab und gestalten Sie es bunt mit Steinen, bunten Latten oder ähnlichem. Wir zeigen Ihnen eine Schritt-für-Schritt Anleitung wie man das perfekte Beet selber baut.

Schritt 1: Beet ausheben

Mit Hilfe vom Papa wird das spätere Beet mit dem Spaten ausgehoben. Eine Schnur kann helfen die Abmessungen genauer einzuhalten. Die Tiefe sollte ca. 30-40 cm sein.

Schritt 2: Wurzeln und Steine entfernen

Beim Graben findet man immer allerlei Reste, die nicht in ein Beet gehören. Hierzu gehören auch Wurzeln und Steine. Diese werden aussortiert und entfernt.

Schritt 3: Erde durchharken

Der Boden kann nun gut durchgeharkt und aufgelockert werden.

Schritt 4: Aufzuchterde einfüllen

Jetzt kommt die Pflanzenerde in das Beet, in die später die eigentlichen Pflanzen eingesetzt werden. Da es so schnell wie mögloch wachsen soll, empfiehlt sich spezielle Aufzuchterde.

Schritt 5: Pflanzen und Samen setzen

Jetzt werden die Pflanzen, Blumen und Samen eingesetzt

Schritt 6: Gießen und Pflegen

Jetzt heißt es Giessen, warten und pflegen.

Kinderbeet auf dem Balkon oder im Garten

Auch Stadtkinder haben Lust auf Gärtnern, es ist aber in der Innenstadt nicht immer ganz einfach diesem Wunsch zu entsprechen, wenn man nicht gerade einen Schrebergarten hat. Natürlich haben nicht alle Eltern einen eigenen Garten zur Verfügung um ihren Kindern ein Kinderbeet anlegen zu können.

Aber auch ein Balkon genügt um den Kindern ein Naschbeet zu ermöglichen. Ein Balkon Kinderbeet legt man am ehesten in Blumenkästen an. Es gibt sehr schöne farbige Blumenkästen, so wird das Beet für die Kinder noch freundlicher. In einem Blumenkasten lassen sich ebenfalls Samen aussäen und wunderschöne Bepflanzungen können entstehen.

Wie auch im Garten Kinderbeet sind Sonnenblumen und Margeriten sehr schön. Auch Kräuter oder Lavendel sind gut geeignet für eine Balkon Kinder Bepflanzung. Sehr gut in einem Kübel mit Rankhilfe wachsen Tomaten. Sie wachsen schnell und sind pflegeleicht. Kinder können hier auch auf einem Balkon Gemüse ernten.

Wichtig: Wenn Kinder auf einem Balkon sind sollte man natürlich immer dabei sein. Auch wenn der Balkon gesichert ist können Unfälle passieren. Daher sollte man auf einem Balkon immer zusammen mit dem Kind gärtnern und die Natur entdecken. Kinder sind Genies im Klettern und Kleinkinder können die Gefahren eines Balkons nicht einschätzen. Daher immer Augen auf halten.

Rating: 5.0. From 3 votes.
Please wait...

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.