Terrasse beleuchten – Tipps und Ideen


Wenn die Tage wieder länger und wärmer werden, sind die meisten Menschen auch wieder häufiger auf ihren Terrassen und im Garten anzutreffen. Es ist Zeit für Grillpartys, für sommerabendliche Gespräche und lange Spielabende im Outdoor-Bereich. Wenn die Sonne langsam untergeht und es dunkler wird, sollte eine angenehme und zugleich praktische Beleuchtung nicht fehlen. So können Sie den gemütlichen Abend auch nach Einbruch der Dunkelheit verlängern.

Bei der Beleuchtung Ihrer Terrasse sollten Sie jedoch einiges beachten. Die geeigneten Leuchter richten sich unter anderen nach den Gegebenheiten Ihrer Terrasse, ihren persönlichen Vorlieben, aber auch danach, wofür sie die Beleuchtung nutzen möchten.

Möchten Sie lediglich ein paar stimmungsvolle Licht-Akzente setzen oder möchten Sie die Beleuchtung auch beim Essen, Brettspielen oder für Handarbeiten nutzen? Eine Kombination aus unterschiedlichen Leuchtelementen lässt Ihre Terrasse zum gemütlichen Outdoor-Wohnzimmer werden.

Die richtige Beleuchtung für die Terrasse finden

Zunächst stellt sich die Frage, welche Arten von Beleuchtung für die Terrasse geeignet sind. Meist kommen mehrere Lichtelemente in Kombination zum Einsatz. Eine Allgemein- oder Grundbeleuchtung sorgt für Grundhelligkeit auf Ihrer Terrasse und spendet gleichmäßig Licht.

Bestseller Nr. 1
Quntis 11,7M IP65 LED Lichterkette Außen, 30er G40 Glühbirnen E12 Warmweiß+3 Ersatzglühlampe, 155 LEDs, Wasserdicht Outdoor/Indoor Deko Licht mit Stecker für Party Garten Balkon Terrasse Hof Zelt Café
  • 👍 【Schönes Warmweißes Licht】Auf einer Länge von 8,7 Metern sind 30 Warmweiße energiesparende G40 Glühlampe E12 mit einem Abstand von jeweils 30cm verteilt, gefolgt von weiteren 3 Metern Stromkabel und Netzteil. Jede einzelne Glühbirnen enthält einen Kupferdraht mit 5 LED-Lampenperlen. Ferner können Sie durch die angebrachte kleine Halterung an jeder Birne die Lichterkette einfacher befestigen. Wie angenehm, wenn Sie mit warmem Licht draußen sitzen und einen schönen Sommerabend verbringen 🙂
  • 👍 【Wasserdicht & Umfangreiche Anwendung】Schutzklasse der Quntis Lichterkette Draußen ist IP65 (Schutzklasse des Netzsteckers ist IP44), geeignet für Innen-, besonders für Außenbereich. Idealer Dekolichter für Garten, Hof, Liegewiese, Bäume, Sonnenschirmen, Terrasse, Balkon, Veranda, Zelten, Cafeteria, Bar, Club, Diskotheken. Zum Feier von Weihnachten, Ostern, Halloween, Valentinstag, Hochzeit, Geburtstag, Party und andere Zeremonie ist Quntis Led Dekoration für das ganze Jahr ein Must Have.
  • 👍 【Sicherheit & Zuverlässigkeit】Gegenüber andere Dekobeleuchtung verfügt Quntis Außenlichterkette (3,3-4,5V Niederspannung) über Konformitätserklärungen von CE ROHS, CE EMC, CE-LVD und GS. Kein Blei oder Quecksilber, keine UV- oder IR-Strahlung. Im Betrieb wird die Lampe auch nicht sehr heiß. Ferner hat die Glühbirnen Lichterkette Kurzschlussschutz. Wenn der Stecker Kurzschluss entsteht, führt die Leitung sofort keinen Strom. Dadurch wird die Party Lichterkette geschützt und Gefahr minimiert
Bestseller Nr. 2
20er Set Mini Treppen Einbaustrahler Ø18mm 0.4W IP67 Wasserdichte und Staubdichte Lampe 7LM Bodeneinbaustrahler LED Bodenstrahler Aussen und Innen Lampe mit 12V Netzteil für Garten Terrasse Treppen Beleuchtung Warmes Weiß
  • [Einfache Montage] Abmessung je Strahler Ø18 x 26mm, Bohrlochdurchmesser 10.5mm; Kabellänge zwischen den LEDs je 100cm
  • [Hochwertiges Material] Hochwertige Edelstahl und PC Material,Haltbarkeit und Schön,IP67 Wasserdicht,Schutz gegen Staub und Feuchtigkeit,Darüber hinaus kann die Lampe dem maximalen Druck von bis zu 100 kg standhalten
  • [Energieeinsparung und Umweltschutz] DC 12V, 2800K-3200K Warmweiss; 7 Lumen 0,4 Watt jede Lampe,sehr niedriger Energieverbrauch; Durchschnittliche Lebensdauer 50000 Stunden
Bestseller Nr. 3
Wiltec Deckenheizstrahler mit 2 Heizstufen 600/1200W, Fernbedienung & LED-Beleuchtung
  • Für Innen- und Außenbereiche
  • Spritzwasserfest
  • Wärmeregulierung in zwei Leistungsstufen mit 600/1200W
Bestseller Nr. 4
Terrassen und Wege selbst pflastern und beleuchten: Leicht gemacht, Geld und Ärger gespart! (DO IT!)
  • Stempel, Ulrich E (Autor)
  • 128 Seiten - 30.05.2008 (Veröffentlichungsdatum) - Franzis (Herausgeber)

Zur Aus- und Beleuchtung von Terrassen eignen sich folgende Lichtelemente:

  • Deckenleuchten
  • Wandleuchten
  • Hängeleuchten
  • Spots
  • LED-Stripes
  • Stehleuchten
  • Bodenleuchten
  • Ambiente- und Hintergrundlicht

Treppenstufen, Stühle, Tische und Bänke oder Pflanzkübel sollen ausreichend sichtbar und keine Stolperfalle sein. So gehen Sie sicher, dass es nicht zu Verletzungen oder Unfällen kommt. Die Allgemeinbeleuchtung dient daher auch als Orientierung. Vor allem Decken- und Wandleuchten sind gut geeignet für die Grundhelligkeit.

Reicht die Grundbeleuchtung nicht aus, können Sie zusätzlich eine Platzbeleuchtung integrieren. Diese beleuchtet punktuell und eignet sich für Sitzecken zum Lesen oder um den Essenstisch auszuleuchten. Diese Leuchtmittel bieten mehr Entspannung als die großflächige Basisbeleuchtung.

Um einzelne bestimmte Bereiche zu erhellen, eignen sich Hänge- oder Pendelleuchten aber auch Sockelleuchten gut. Eine Ambientebeleuchtung verleiht Terrassen, wie der Name schon verrät, eine besonders gemütliche Atmosphäre. Kleine Ambiente-Lichter verströmen wenig Licht und blenden nicht. Sie können als dekorative Elemente zum Einsatz kommen, als Akzent, oder um kreative Lichteffekte darzustellen.

Praktische und geeignete Beleuchtung für Terrasse und Garten

Die Terrassenbeleuchtung sollte für eine Wohlfühlatmosphäre sorgen, und zugleich zweckmäßig sein. Es gibt zahlreiche Arten an Lampen und Leuchten, mit denen Sie Ihren Terrassenbereich verschönern können. Ihrer Fantasie und Ihren Ideen sind dabei fast keine Grenzen gesetzt.

Welche die beste Terrassenbeleuchtung für Sie persönlich ist, richtet sich unter anderen nach Ihren persönlichen Vorstellungen, Ihrer Einrichtung auf der Terrasse und nach Ihrem Budget. Kombinieren Sie am besten mehrere Beleuchtungsarten und erzeugen Sie so ein wohliges Flair.

Hängeleuchten

Hängeleuchten sind ein schöner Hingucker auf Ihrer Terrasse und sorgen für eine gemütliche Atmosphäre. Ob Sie sich für rustikale Pendelleuchten, elegante Laternen oder hängende Lampen im antiken Stil entscheiden, richtet sich ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack.

Es gibt zahlreiche geschmackvolle Lampen für jedes Budget. Hängeleuchten und Pendelleuchten passen sehr gut zu Sitzgruppen auf Terrassen und Loggia. Es gibt Leuchten aus Aluminium, Messing und Bronze sowie auch Edelstahl oder Stahl mit Seil oder Kette. Die stimmungsvollen Leuchten sorgen für eine wohlige Atmosphäre.

Achten Sie beim Kauf darauf, dass Ihre gewünschten Leuchten widerstandsfähig sind, und den wichtigen Sicherheitsbestimmungen entsprechen. Denn die Hängeleuchten sind sowohl stärkeren Temperaturschwankungen als auch Regen, Sonne und Wind ausgesetzt.

Stehleuchten

Stehleuchten passen besonders gut zu Loungemöbel auf der Terrasse und lassen diese zum Outdoor-Wohnzimmer werden. Mit hochwertigen Stehlampen setzen Sie stimmungsvolle Akzente bei orientalischen Sitzecken mit vielen Kissen. Möchten Sie in Ihrer Hängematte auf der Terrasse ein Buch lesen, dann spendet eine Stehleuchte genügend Licht.

Stehleuchten passen hervorragend zu einem natürlichen Umfeld auf der Terrasse, zum Beispiel im Landhausstil mit Pflanzkübeln. Lassen Sie Ihre Holzterrasse beleuchten mit Stehleuchten im rustikalen Design. Mediterrane Leuchten und Palmen oder ein Zitronenbäumchen sorgen für Mittelmeerfeeling. Holz- und Lichtelemente wirken immer sehr edel und einladend. Nutzen Sie diesen Effekt bei ihrer Lichtplanung.

Egal ob Sie sich für elegante, praktische oder witzige Stehleuchten entscheiden, es gibt jede Menge Auswahl für jeden Geschmack und jedes Budget. Auch eine Kombination aus Stehleuchten in unterschiedlichen Höhen sorgt für ein schönes Ambiente. Ebenso lassen sich Stehleuchten perfekt mit weiteren Leuchten, wie Tischleuchten und Deckenleuchten auf der Terrasse kombinieren. Designer-Stehlampen sorgen für eine besonders stilvolle Terrassen-Einrichtung, mit Marmor oder Skulpturen.

Tischleuchten

Tischleuchten eigenen sich besonders gut, wenn Ihr Balkon oder Ihre Terrasse überdacht ist. Tischlampen für den Außenbereich müssen natürlich nicht zwangsläufig nur auf Tischen platziert werden. Sie verschönern auch Böden oder Fensterstöcke. Sowohl freistehende als auch hängende Tischleuchten sorgen für effektives Licht an stimmungsvollen Abenden.

Es gibt die Leuchten in vielen unterschiedlichen Stilrichtungen und Materialien, auch lassen sich Tischleuchten nach Belieben kombinieren. Von trendig bis modern, warmgelbes Flackerlicht oder multicolorfarben, ganz nach persönlichem Geschmack und der Einrichtung findet jeder das was er mag.

Außenwandleuchten

Mit dezentem Licht an den Außenwänden schaffen Sie beste Sichtverhältnisse. Wählen Sie am besten Außenleuchten mit Sichtaustritt von unten nach oben oder von oben nach unten. So werden die Wände erhellt, ohne den Betrachter zu blenden. Sie haben außerdem einen stylischen Effekt.

Beleuchten Sie Hecken und Mauern mit Lichtleisten. Eine Terrassenmauer-Beleuchtung sorgt für besonders schöne Akzente, ähnlich wie Bodenaufbauleuchten und Bodeneinbauleuchten. Auch rustikale Laternenlampen oder elegante Leuchter aus Edelstahl und Strahler mit LED sind eine hervorragende Elemente für die Wand.

Deckenleuchten

Es gibt unterschiedliche Deckenleuchten. Anbauleuchten können an der Decke montiert werden und als Rundumlichter erstrahlen. Ebenso können Sie spotartige Anbau-Leuchten verwenden. Ebenso gibt es Deckenleuchten-Modelle, die Sie in der Decke montieren können.

Diese Leuchten ermöglichen eine gleichmäßige Ausleuchtung Ihrer Veranda. Zudem können Sie deutlich mehr Leuchten anbringen. Bei der Installation der Beleuchtung am Terrassendach benötigen Sie ausreichend Platz für die Deckenleuchten und die Trafos. Mindestens eine Einbautiefe von 10 bis 12 cm sollte vorhanden sein. Achten Sie außerdem darauf Deckeneinbaustrahler so auszurichten, dass diese nicht blenden.

Bodenleuchten

Mit Bodenleuchten oder Spots können Sie Ihre Terrasse indirekt beleuchten. Sowohl Bodenspots, die im Boden montiert werden als auch Bodenleuchten, die auf dem Boden oder in der Erde montiert werden, sorgen für eine schöne Optik. Mit Bodenspots entlang der Kanten der Terrasse erzeugen Sie schöne Stimmungen.

Auch an Treppenstufen wirken Bodeneinbauleuchten angenehm. Sie erhöhen außerdem die Sicherheit. Beim Kauf von Bodeneinbauleuchten sollten Sie darauf achten, dass diese über eine ausreichende Druckbelastung verfügen. Kleine Terrassen lassen mit Bodenleuchten mit Erdspieß in Beeten oder Blumenkübeln bereits genügend ausleuchten.

Terrassenleuchten in unterschiedlichen Designs und Formen

Für die Terrassenbeleuchtung gibt es neben den Beleuchtungsarten eine Vielzahl an unterschiedlichen Bauformen und Designs. Von der klassischen Kugel für die Terrasse, Leuchten in Würfelform, Glühbirnen-Lampen oder Laternen bis hin zu ausgefallenen Formen, Designerlampen, Leuchtschnüren oder Partylämpchen ist alles mit dabei.

Besonders beliebt ist jedoch noch immer die Kugel als Terrassenleuchte. Sie ist schlicht, elegant und ohne viel Schnörkel. Kugel-Leuchten für die Terrasse gibt es in unterschiedlichen Farben wie beispielsweise in weiß oder mit Multicolor-Funktion. Sie können sowohl Leuchtkugeln mit Solartechnologie nutzen oder solche zum Aufladen an Steckdosen.

Idee 1: Solarleuchten
Warum sollten Sie auf Ihrer Terrasse Leuchten mit Solar nutzen? Solarleuchten sind besonders für umweltbewusste Menschen interessant. Sie bieten den Vorteil, dass sie die Terrasse ohne Strom beleuchten können. Wer gänzlich auf Stromkosten bei der Terrassen-Beleuchtung verzichten möchte, für den stellen Solarleuchten daher die perfekte Wahl dar. Beleuchtung mit Solar eignet sich vor allem dann gut, wenn am Tag viel Sonne auf die Leuchten fällt. Sie sollten daher in südlicher Ausrichtung angebracht werden. Sind die Leuchten zudem mit Dämmerungssensoren ausgestattet sind, dann schalten sie sich automatisch am Abend mit Eintritt der Dämmerung ein.

Idee 2: LED-Beleuchtung
Beliebt auf Terrassen sind auch Lampen aller Art mit LED. Diese ermöglichen eine kabellose Nutzung. Mit LED-Lichtern setzen Sie feine Akzente auf Ihrer Terrasse. Häufig sind Lampen mit LED dimmbar. Ob Steh-, Tischleuchte, Lichterkette oder eine Lichtleiste mit LED, die umweltschonenden Lampen beleuchten die gewünschte Stelle auf der Terrasse.

LED- Lichter haben eine lange Lebensdauer und verbrauchen nur wenig Energie. Sie sind daher auch umweltfreundlich. Sie sparen mit LED-Lichtern nicht nur Strom, sondern müssen auch nicht andauernd die Birnen wechseln. Deko-Lichter mit LED verfügen meist über einen Akku und lassen sich bequem per USB oder Power-Bank wieder aufladen.

Idee 3: Mobile Leuchten für die Terrasse
Diese Leuchten sind sehr praktisch sowie stimmungsvoll zugleich. Sie können diese jederzeit und nach Belieben an anderen Stellen platzieren. Ein weiterer Vorteil mobiler Leuchten besteht darin, dass keine Kabel und keine aufwendige Montage notwendig sind. Meist handelt es sich um LED-Leuchten mit Akku. Es gibt sowohl mobile Bodenleuchten, Stehleuchten, Tischleuchten oder Spießstrahler. Bestimmte Lichtobjekte mit LED eignen sich sogar für Bäume. Damit gestalten Sie Ihre Veranda besonders heimelig.

Idee 4: Bewegungsmelder
Leuchten mit Bewegungsmelder bringen den Vorteil eines höheren Komforts und sind besonders sicher. Sie verringern vor allem auch die Verletzungsgefahr. So müssen Sie im Dunkeln nicht schnell über den Terrassenbereich huschen oder vollbeladen mit dem Ellenbogen den Lichtschalter betätigen. Einbrecher haben es ebenfalls schwerer und werden durch die Bewegungsmelder abgeschreckt. Auch auf der Stromrechnung machen sich Bewegungsmelder auf lange Sicht bemerkbar, denn das Licht springt nur an, wenn es tatsächlich benötigt wird.

Idee 5: Dämmerungsschalter
Außenbeleuchtungen mit einem Dämmerungsschalter verfügen über integrierte Sensoren, die auf die Lichtverhältnisse reagieren. Sorgen Sie mit Leuchten mit Dämmerungsschalter dafür, dass Ihre Leuchten sich bei Einbruch der Dämmerung automatisch einschalten. Am Morgen, wenn es hell wird, schalten sich die Lichter wieder ab.

Gegenüber Zeitschaltuhren wird eine Terrassenbeleuchtung mit Dämmerungssensor also unabhängig von der Tageszeit, sondern nach den Lichtverhältnissen gesteuert. Die gewünschten Helligkeitsstufen bestimmen Sie selbst. Möchten Sie Ihre Beleuchtung eher zu festen Zeiten einschalten, dann sollten Sie stattdessen Beleuchtungen mit Zeitschaltuhr oder eine Smart-Home-Technologie nutzen.

Idee 6: Außenbeleuchtung mit Smart-Home-Technologie
Aktivieren Sie Ihre Terrassenbeleuchtung per Smart-Home-Technologie, integrieren Sie diese in eine bestehende Smart Garten Lichtsteuerung und lassen Sie sich von einem gemütlich weiß-warmen Licht auf Ihrer Terrasse begrüßen. Sie können Ihre Terrassenbeleuchtung per Fernbedienung, Tablet oder Smartphone steuern, und an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Eine Aufrüstung mit der Smart-Home-Technologie können Sie auch noch nachträglich für bereits vorhandene Beleuchtungen vornehmen. Bestimmte Lampenarten wie zum beispiel das empfehlenswerte und robuste HUE Beleuchtungssystem, ermöglichen außerdem einen Farbwechsel. Wählen Sie buntes Licht für Partys, weißes Licht im Alltag und ein besonders helles Licht, wenn Sie nicht anwesend sind, um Einbrecher abzuschrecken.

Die beste Terrassenbeleuchtung ist eine solche, die sich zum Einen mobil und intuitiv steuern lässt und sowohl dezent, indirekt wie auch direkt in den Stil des Eigenheims eigebettet werden kann. In den meisten Fällen, bekommt man im Produktkatalog von Philips HUE eine breite Auswahl für jeden Geschmack.

AngebotBestseller Nr. 1
Philips Hue White and Color Ambiance LED Gartenstrahler Lily 3er Basis-Set, dimmbar, bis zu 16 Millionen Farben, steuerbar via App, kompatibel mit Amazon Alexa (Echo, Echo Dot)
  • 3er Basis-Set
  • Hue Lily 3er Basis Set - Das Set aus Netzteil und drei Aussenleuchten Spots lässt sich einfach in ein bestehendes Philips Hue System integrieren. Zur Steuerung ist eine Philips Hue Bridge notwendig. Diese ist nicht im Lieferumfang enthalten
  • Einfach zu steuernde Beleuchtung für einen stimmungsvollen Garten: Wählen Sie aus 16 Millionen Farben in der Hue App und verschönern Sie Ihren Garten mit bunten oder weißen Lichtakzenten
Bestseller Nr. 2
Philips Hue White and Color Ambiance LED Außenwandleuchte Resonate, dimmbar, bis zu 16 Millionen Farben, steuerbar via App, kompatibel mit Amazon Alexa (Echo, Echo Dot), schwarz
  • Smarte Lichtsteuerung für Ihren Außenbereich: Die Hue Wandleuchte Resonate lässt sich einfach in ein bestehendes Hue System integrieren. Für die Steuerung ist die Hue Bridge erforderlich (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Personalisierte Beleuchtung: Wählen Sie in der Hue App aus 16 Millionen Farben oder verschiedensten Weißtönen und setzen Sie die perfekten Highlights für Ihren Außenbereich
  • IP44 Schutzklasse (optimiert für den Außenbereich): Durch das qualitativ hochwertige Gehäuse ist die Gartenleuchte gegen Spritzwasser und Staub geschützt
AngebotBestseller Nr. 3
Philips Hue LED Wandleuchte Turaco für den Aussenbereich, dimmbar, warmweißes Licht, steuerbar via App, kompatibel mit Amazon Alexa (Echo, Echo Dot)
  • Wandleuchte
  • Erweiterung für das Philips Hue System: 1x Hue LED WiFi Gartenleuchte Turaco für alle Philips Hue Starter Sets. Zur Steuerung ist eine Hue Bridge (nicht im Lieferumfang enthalten) und ein bestehendes WLAN Netzwerk notwendig
  • Einfach zu steuernde Beleuchtung für einen schönen Garten: Dimmen Sie Licht nach Ihrem Belieben in der Hue App und verschönern Sie Ihren Garten und Ihre Terrasse mit bis zu 806 Lumen (entspricht 60W)

Angemessene Schutzart für Ihre Außenbeleuchtung

Haben Sie bereits entschieden, welche Außenbeleuchtung Sie für Ihre Terrasse nutzen möchten? Dann sollten Sie darauf achten, dass die Leuchten über eine angemessen Schutzart verfügen. Elektrizität in Verbindung mit Wasser ist gefährlich. Aus diesem Grund müssen Terrassenleuchten je nach Verwendungszweck immer über die passende Schutzart verfügen. Die Schutzart, die Sie benötigen richtet sich daher immer nach dem Ort, wo Sie Ihre Terrassenleuchten anbringen möchten.

Bei überdachten Terrassen werden die Leuchten weniger nass als wenn sie sich direkt im Freien befinden. Bei Außenwandleuchten genügt meist die Schutzart IP44, der Schutz gegen Spritzwasser.

Bei Leuchten, die Sie direkt unter freiem Himmel platzieren, sollten Sie Leuchten mit Schutzart IP67 wählen. Leuchten mit Elektronik werden bei dieser Schutzstufe auch vor Strahlwasser und zeitweiliges Untertauchen geschützt. Zum Beispiel bei Regen oder Schnee.

Möchten Sie Leuchten in einem Teich anbringen, dann ist eine Schutzstufe gegen dauerndes Untertauchen notwendig.

Lichtfarbe

Welche Lichtfarbe sich am besten für Ihre Terrasse eignet, richtet sich unter anderem nach Ihrer Abendgestaltung. Im Außenbereich hat sich ein tageslichtweißes oder neutralweißes Licht bewährt. Wenn Sie Essen, ein Buch lesen, Handarbeit verrichten oder Brettspiele spielen möchten, benötigen Sie ein helles Licht.

Über eine hohe Leuchtkraft verfügen zum Beispiel LED-Flutlichter. Besonders gut eignet sich eine Kombination aus Leuchten für die Außenwand und mobilen Leuchten mit Akku. Outdoor-Panels leuchten angenehm flächig und diffus und entlasten die Augen.

Eine Terrasse zu beleuchten ist vom Grundsatz her also nicht schwierig, jedoch sind die Feinheiten und Auswahl der einzelnen Elemente ausschlaggebend, ob sich die Lichtquellen auch in den Rest des Gartens adäquat einfügen lassen.