Terrasse dekorieren – Tipps und Tricks


Wer ein Haus mit Garten hat, hält sich oft draußen auf. Daher empfiehlt es sich, nicht nur der Gestaltung des Gartens viel Aufmerksamkeit zu schenken, sondern auch die Veranda hübsch zu dekorieren. Denn nur im entsprechenden Ambiente kann man es sich so richtig gemütlich machen.

Sogar mit günstigen Deko-Objekten und schlichten Möbeln lässt sich aus der Terrasse ein attraktives zweites Wohnzimmer zaubern. Dem Gartenfreund stehen dafür verschiedene Stilrichtungen und mehrere Nutzungsarten zur Verfügung. So können Sie Ihren Außenraum als Freiluft-Küche, Hof mit Gartenlaube oder als Lounge einsetzen.

Außerdem können Sie Ihre Terrasse entsprechend den Farben und Deko-Trends der jeweiligen Jahreszeit schmücken. Die Gestaltung des Fensters (falls vorhanden) sollte natürlich mit der Veranda-Dekoration harmonieren.

Gartenfreunde, die es harmonisch mögen, bleiben natürlich immer bei demselben Einrichtungsstil. Ein einzelnes modernes Möbelstück oder Deko-Teil kann für einen interessanten Kontrast sorgen. Allerdings sollte man es mit dem Stil-Mix auch nicht übertreiben.

Kreative Ideen zur Dekoration von Terrassen

Voraussetzung für ein behagliches Wohngefühl ist, dass man genügend Platz auf seiner Veranda hat, um alle benötigten Einrichtungsteile und Accessoires dort geschickt platzieren zu können. Denn bekanntlich reichen ein Esstisch und darum gruppierte Stühle noch längst nicht aus, um ein wohnliches Ambiente zu erzeugen.

Es ist wichtig, die vorhandenen baulichen Möglichkeiten optimal zu nutzen. So kann man sogar aus einer kleinen Terrasse eine attraktiv gestaltete zusätzliche Wohnfläche machen. Dass auch die floralen Arrangements dazu passen sollten, versteht sich wohl von selbst.

Stilvolle Ideen für die eigene Terrassendekoration

Wir haben euch hier ein paar wirklich stilvolle und leicht umzusetzende Ideen für die Terrassendekoration zusammengestellt. Mit ein paar kleinen Handgriffen kann die eigene Veranda oder Terrasse aufgewertet und zu einem echten Blickfänger werden.

Idee 1: Feuerstelle

Selbst auf kleineren Terrassen kann eine Feuerstelle zu einem echten Hingucker und einem Platz an dem man sich gesellig zusammenfindet werden. Ein gemütliches und warems Feuer an einem dafür angedachten Platz macht alles gleich viel wohnlicher und ist äußerst dekorativ. Wer nicht gleich eine extra Stelle dafür reservieren möchte oder kann, kann zu Terrassenfackeln greifen, die sehr flexibel an verschiedenen Plätzen eingesteckt und entzündet werden können. Siehe hierzu auch unseren Artikel über Feuerstellen im Garten.

Idee 2: Terrassenbrunnen

TerrassenbrunnenEine ebenfalls sehr schicke Idee mit einm Hauch von Wellness ist ein Terrassenbrunnen, der entweder ganz zentral und repäsentativ oder dezent in einer Ecke platziert werden kann. Mit passender Beleuchtung und dem leichten Plätschern von Wasser eine richtige Ruhequelle mit Wellnesscharakter. Viele Typen und Ideen für Springbrunnen finden sie auch bei uns.

Idee 3: Weiße Vorhänge

Versucht einzelne Bereiche der Terrasse mit weißen Vorhängen sichtbar abzugrenzen. Dies sieht nicht nur edel aus und macht einiges her, sondern es hat nämlich kaum jemand. Man setzt sich damit wirklich von anderen Gartenbesitzern ab. Bei Bedarf können einzelne Bereiche abgetrennt, verkleinert oder wieder vergrößert werden.

Idee 4: LED Bodenleuchten

Im Nachhinein relativ schwierig zu integrieren aber ein echter Zugewinn für jedes Eigenheim sind in den Bodenbelag versenkte LED Bodenleuchten. Ob im Holz oder Stein. Solche Beleuchtungen sehen sehr exklusiv aus machen viel her. Bei Bedarf auch zu dimmen oder mit Farbwechsel zu versehen. So kann auf jede Stimmung Einfluss genommen werden.



Idee 5: Sitzkissen

Rattan und Holsstühle waren gestern, Lounge Sitzkissen ist Heute. Gerade für jüngere Leute ist eine ecke mit schicken Sitzkissen nicht nur praktisch sondern auch noch dekorativ.

Idee 6: Hängesessel

Auch ein Hängesessel kann wohl kaum einen besseren Platz finden als auf der eigenen Terrasse. Es gibt Sie in verschiednesten Ausführungen und ihr werdet sehen, dass bei einer Feier oder einem geselligen Beisammensein dieser Platz als erstes besetzt wird.

Die Terrasse modern dekorieren

Moderne-TerrassendekorationZeitgemäß gestaltete Veranden fallen durch ihre schlichte Eleganz und kühle, mitunter sogar strenge Ausstrahlung auf. Ihr Boden besteht meist aus Stein (Natursteinpflaster oder Naturstein Bodenplatten) oder Holz. Hölzerne Böden schaffen eine behaglichere Atmosphäre, bedürfen jedoch regelmäßiger Pflege und sind nicht so strapazierfähig wie Steinböden.

Auch WPC findet man häufig als Bodenbelag heutiger Terrassen. Dabei handelt es sich um ein pflegeleichtes langlebiges Material, das aus Holzfasern und Kunststoff hergestellt wird.

Die auf der Terrasse aufgestellten Gartenmöbel verleihen dem Außenbereich seinen typischen Charakter. Sie strukturieren die zur Verfügung stehende Fläche optisch und werden entsprechend der Stilrichtung gewählt.

Auf zeitgemäß gestalteten Veranden findet man meist Sitzmöbel und Tische aus Metall (Aluminium oder Gusseisen), Rattan, Holz und (weniger schön, aber günstig und pflegeleicht) Kunststoff.

Funktional gestaltete Aluminium-Möbel und kubisch geformte Sitzgelegenheiten aus Polyrattan schaffen Lounge-Atmosphäre. Wer natürliche Materialien und den skandinavischen Wohnstil bevorzugt, wählt Holz.

Romantische und etwas altmodischere Gemüter fühlen sich in einem Ambiente aus gusseisernen filigranen Stühlen und Tischen wohl, wie man sie zu Großmutters Zeiten in Gartenlokalen und Schrebergärten vorfand. Absolutes Muss: die üppig mit Rosen berankte Pergola.

Einzige Voraussetzung für eine derartige Veranda ist, dass sie im Süden des Hauses liegt. So kann der Sonnenanbeter den ganzen Nachmittag auf seiner gemütlichen Lounge-Liege bräunen. Terrassen mit West-Orientierung erhalten erst ab dem späten Nachmittag genügend Sonnenlicht. Die beliebten überdimensionierten Lounge-Möbel aus dunklem Rattan-Imitat passen ideal in dieses Ambiente.

Dachterresse-mit-DekorationselementenZur klaren Formensprache des Clean-Chic gehören unbedingt auch schlichte Metalllampen mit Glas in geometrischen Formen und unifarbene Deko-Kissen in leuchtenden Farben, die sich von den beigefarbenen unempfindlichen Sitz- und Rückenpolstern abheben.

Und wer auf seiner zeitgemäß dekorierten Veranda keine Glasüberdachung als Sonnenschutz hat, setzt natürlich eine Kassetten-Markise oder ein knallbuntes Sonnensegel ein, um in der Hitze keinen Sonnenbrand zu bekommen. Auch die riesigen Ampel-Sonnenschirme machen sich ausgezeichnet auf der elegant eingerichteten Terrasse. Eine dekorative Feuerschale aus Gusseisen sollte nach Möglichkeit ebenfalls nicht fehlen.

Zum Natur-Look passen hölzerne Dielen und Möbel aus dem dazu passenden Bauholz. Wunderschönes Accessoire ist ein kleiner Natur-Teich mit Fischen. Er sorgt an extrem heißen Sommertagen für ein angenehmeres Mikroklima. Eine besonders bequeme Art der Entspannung bietet die zwischen Hauswand und dem in Terrassen-Nähe befindlichen Baum angebrachte Hängematte aus Netzgewebe oder Tuch.

Verwandeln Sie Terrassen im mediterranen Stil

Loungebereiche-fuer-grosse-TerrassenPersonen, die ihren Urlaub gern im Süden verbringen, zaubern sich mit einer Terrassen-Dekoration im Mittelmeer-Stil südländisches Flair in ihren Garten. Charakteristisch für diese Veranda-Gestaltung sind Outdoor-Möbel aus geschmiedetem Metall und warme Farbtöne.

Holzmöbel verwendet man besser nicht, wenn man sich streng an sein stilistisches Vorbild hält: Im gesamten Mittelmeerraum ist Holz so knapp, dass man es meist nicht zum Bauen verwendet.

Soll es trotzdem Holz sein, so darf es aber unter keinen Umständen zu klobig wirken, da südländische Möbel viel Leichtigkeit ausstrahlen und das massige Möbel Irritationen beim Betrachter auslöst. Ein sehr hübsches Accessoire sind zierliche Regale aus Metall, die Platz für Töpfe mit am Mittelmeer heimischen Blühpflanzen bieten.

Zu den metallenen Stühlen, Tischen und Regalen passen Kissen mit gemusterten Bezügen, zierliche Metall-Leuchten und terrakottafarbene Pflanzgefäße aus Ton mit und ohne reliefierte Oberfläche.

Südliche Lebensfreude verströmen zudem Terrakotta-Bodenfliesen und rustikales Parkett. Die Terrassen-Wände sind weiß gekalkt oder gelb gestrichen. Bevorzugen Sie Fliesen, haben sie idealerweise Sandstein-Optik. Die metallenen Lampen sollten unbedingt warmes Licht abgeben. Schöne Farbtupfer sind Pflanzen mit großen Blüten wie Bougainvilleen und Oleander, die man mit Lavendel-Töpfen und duftenden Kräutern kombiniert. Auch ein Kräutergarten kann Akzente setzen.

Außerdem dürfen auf der Veranda im Mittelmeer-Stil Zitrus-Bäumchen und in bauchige Töpfe gesetzte Agaven nicht fehlen. Wer Oliven und Kumquats ernten möchte, ergänzt seine Landhaus-Terrasse noch mit diesen Gewächsen. Lorbeerbäume gedeihen sogar auf schattigen Veranden.

Pflanzentraum-auf-meditterraner-terrasseFalls Sie die Erinnerung an den letzten Griechenland-Urlaub in Ihr Zuhause holen möchten, können Sie das mit Original hölzernen Tavernen-Stühlen tun. Charakteristisch für diese Sitze ist ihre Oberfläche aus geflochtenen Binsen. Sie kommen besonders gut vor einer weißen Hauswand zur Geltung. Obligatorische Deko sind Mini-Olivenbäume, kleine Zitronen-Bäumchen, rote Geranien, blau blühender Mönchspfeffer und frostfeste Amphoren und Statuen aus Terrakotta.

Übrigens: Wer seine Veranda im Stil der Mittelmeerländer gestalten möchte, fasst sie am besten mit einer niedrigen Mauer aus unbearbeiteten Natursteinen ein oder grenzt sie wenigstens teilweise mit Spalieren alter Weinstöcke von der restlichen Grundstücksfläche ab. Der Grund: Mediterrane Terrassen sind eher Innenhöfe als Außenflächen.

Als Bodenfläche verwendet man Natursteine in Form von Naturstein-Platten. Besonders dekorativ wirkt eine verschiedenfarbige Mosaik-Pflasterung mit den traditionellen Mustern.

Falls Sie Ihre Veranda im südländischen Stil dekorieren möchten, sollten Sie jedoch nicht zu viele Möbelstücke aufstellen, damit der sommerliche Außenraum nichts von seiner ursprünglichen Leichtigkeit einbüßt.

Im orientalischen Stil gestalten?

Obligatorisch für die im orientalischen Stil ausgestattete Veranda ist der eiserne Diwan, vor dem sich ein niedriges Tee-Tischchen aus Metall mit eingelegter Mosaik-Platte befindet. Ideale Ergänzung sind Kübelpflanzen mit leuchtenden Blüten und leuchtende Deko-Kissen.

Wer nicht auf dem Diwan Platz nehmen möchte, kann stattdessen auch eine Liege aus Eisen verwenden. Dazu passen Laternen aus Metall mit Löchern, durch die das Licht nach außen dringt. Für authentische Atmosphäre sorgen riesige Ton-Amphoren sowie Schalen und Vasen aus Tadalakt. Sie sind idealerweise auffällig mit Bordüren verziert.

Typisch marokkanische Farben sind Blau, Weiß und Türkis (Symbole des Meeres) und Sand, Ocker und Rostrot (Farben der Wüste). Außerdem gehören die traditionellen Berber-Symbole zu einer stilechten Veranda im Orient-Look. Das sind geometrische Figuren wie Dreiecke, Rauten und Vierecke auf Möbeln, Fliesen und Decken. Auf den einfachen Baumwollüberwürfen finden sich oft auch die beliebten stark vereinfachten Tiermotive (exotische Vögel, Kamele etc.).

Wer es noch bequemer haben möchte, kann statt des Diwans auch große mit Kelim-Stoff bezogene Boden-Kissen als Sitzgelegenheit verwenden.

Auf die im Oriental Style eingerichtete Veranda passen die großen Zylinderputzer mit ihren feuerroten Blüten und Enzian-Sträucher, die durch kleine violette Blüten auffallen. Auch ein Granatapfelbaum und weiß blühender Sternjasmin passen optimal in dieses elegante Ambiente. Aloe-Kübel und Dattelpalmen, die man sich aus Dattel-Kernen selbst ziehen kann, kommen dort ebenfalls gut zur Geltung.

Eigene Terrasse im Wandel der Jahreszeiten

Antiker-Pflanzenkuebel-fuer-terrassenViele Gartenbesitzer möchten ihre Veranda nicht nur in der heißen Jahreszeit nutzen: Um sich dort entspannen und wohlfühlen zu können, dekorieren Sie sie je nach Jahreszeit einfach um. Dazu benötigt man lediglich einige wenige, für die jeweilige Saison typische Deko-Teile.

Werden die Tage kürzer und das Wetter immer ungemütlicher, wird es Zeit, die Terrasse auf den Herbst vorzubereiten. Kürbisse sind die ideale Herbst-Deko: Sie haben unterschiedliche Formen und Farben und setzen leuchtende Akzente auf Tischen und Fensterbänken. Sie kommen außerdem gut in Schalen und unter Herbstblumen zur Geltung.

Da sie jedoch leicht von unten faulen, legen Sie sie am besten in einen Korb mit Stroh oder wischen sie ab und zu unten ab. Ein absolutes Muss sind Töpfe mit Heidekraut oder in geflochtene Körbe oder Holzkisten gesetzte und mit bunter Herbst-Deko geschmückte Heide-Pflanzen.

Gartenfreunde mit kleinen Kindern basteln lustige Deko-Tiere aus Kastanien und Eicheln. Kastanien-Ketten, die man an der Terrassen-Decke oder Hauswand aufhängt, sind ebenfalls ein attraktiver herbstlicher Blickfang. In transparente Glasvasen gefüllte Tannenzapfen, Bucheckern, Blätter und Eicheln runden das herbstliche Gesamtbild ab. Um die Vase legt man buntes Herbstlaub.

Steinterrasse-begruentWer seine Terrasse auf den Sommer vorbereitet, verwendet dafür am besten helle Tischdecken oder, wenn es pflegeleichter sein soll, Wachstuchdecken in warmen leuchtenden Farben wie Rot und Sonnengelb oder in kühlem Blau. Auch die zur Jahreszeit passende Dekoration ist hell. Für Farbtupfer sorgen Töpfe mit blühenden Pflanzen. Außerdem passen gestreifte Stoffe gut zur einfarbigen Sommer-Deko.

Bunte Lampions, edle Windlichter aus Metall und Glas sowie Fackeln machen die Veranda nach Einbruch der Dunkelheit zu einem lauschigen Plätzchen.

Im Frühling sorgen Pastells für das optimale Outdoor-Feeling. Mit zartem Grün und Gelb, den Symbolen für zart sprießendes Grün und Frühlingsblüten, können Sie nichts falsch machen. Dazu passen kleine flauschige Küken, Vogel-Figuren, Eier, Federn und Töpfe mit Hyazinthen, Tulpen, Osterglocken und anderen Frühlingsblühern.

Wer lieber Trends mitmacht, wählt die jeweils angesagten Farben. Das waren in diesem Jahr beispielsweise Rosa und Hellblau, die sich mit einfarbigen Textilien gut kombinieren lassen. Für farbige Kontraste sorgen Kissenhüllen in dunklem Blau und intensivem Lila. Ideale Ergänzung des Pastell-Rauschs sind pastellfarbene gläserne Vasen, die man mit Frühlingsblumen befüllt.

Sogar im Winter hat eine entsprechend eingerichtete Terrasse ihre Reize und muss nicht wie ein Garten winterfest gemacht werden. Sie genießen die weniger starke Sonne, indem Sie sich beispielsweise an einen runden Tisch setzen, in dessen Mitte sich eine Feuerstelle befindet. Sie sorgt dafür, dass Sie Ihren Kaffee in geselliger Runde ohne Frieren genießen können.

Rating: 5.0. From 1 vote.
Please wait...

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.