Strandkorb für den Garten – Meer nach Hause holen


Urlaub ist eine feine Sache. Wie ein Hoffnungsschimmer im tristen Arbeitsalltag gibt er vielen Menschen die Motivation, weiterzuarbeiten und sich auf die nahende Urlaubszeit zu freuen. Urlaub hilft einem jeden wieder Kraft zu tanken, durchzuatmen und hinterher stärker denn je weiterzumachen.

Viele Menschen verknüpfen mit Urlaub Zeit auf einer tropischen Insel, in den Bergen oder an der heimischen See. Durch gewisse Umstände wie die Coronakrise 2020 ist dies jedoch nicht immer möglich. Ein Grund zum Verzweifeln? Auf keinen Fall. Holen Sie sich doch ein Stück Nord- oder Ostsee in den Garten – mit einem Strandkorb. Er ist viel mehr als eine Sitzgelegenheit, sondern kann ein schickes Stück Gartenaccessoires darstellen, welches richtig platziert ein Eyecatcher in jedem Garten werden kann. Wir zeigen Ihnen wie.

Clevere Gartengestaltung mit einem Strandkorb

Wer seinen Garten liebt, pflegt und dekoriert ihn liebevoll. Es gibt mittlerweile viele Möglichkeiten, den Garten interessant zu gestalten und ihn in eine richtige Wohlfühloase zu verwandeln. Auch für die Gestaltung der Terrasse gibt es viele schicke Dekorationsideen.

Stilvolle Gartenmöbel aus Rattan mit eleganten Polstern, Hängematten im Boho-Stil, romantische Beleuchtung mit Lichterketten, Fackeln und vieles mehr gehört hier zum Repertoire. Für Fans der See, sei es nun die Ost- oder Nordsee, gibt es jedoch noch etwas anderes – den Strandkorb für ruhige Sonnenstunden.

Die besten Plätz, den eigenen Strandkorb erfolgreich im Garten zu integrieren

Bei der Standortwahl und dem Aussuchen des besten Platzes sollte allerdings auf einige Faktoren geachtet werden. Da nicht alle Strandkörbe mit Rollen ausgestattet und recht schwer sind, ist es vorteilhafter, einen permanenten Standort für ihn zu suchen. Ein häufiger Wechsel ist womöglich eher schwierig und nervenaufreibend. Dazu bieten sich Ihnen gleich mehrere Möglichkeiten, je nach örtlichen Begebenheiten.

Stellplatz 1: Am Gartenteich oder Bachlauf

Strandkörbe kommen hervorragend in Teichnähe zum Tragen und spielen in der Kombination mit Wasser mit dem typischen Urlaubsfeeling. Ein enstspannter Blick in den Teich an einem lauschigen Plätzchen lässt jeden stressigen Tag vergessen.

Stellplatz 2: Unter einer Baumgruppe

Immer sehr schön und vor allem ein wenig geschützter, sitzt es sich unter einem großen Baum, Hausbaum oder einer Gruppe von Bäumen. Vor allem an heißen Tagen ein willkommener Genuss, etwas kühler zu sitzen und dem Treiben der Insekten im Garten zuzuschauen.

Stellplatz 3: Am Pool

Wer einen eigenen Gartenpool hat, hat eine einzigartige Gelegenheit einen schicken nordischen Strandkorb zu platzieren um direkt nach dem Baden ein geschütztes und halbüberdachtes Plätzchen einzunehmen.

Stellplatz 4: Auf der Terrasse

Viele Hausbesitzer wählen den unkomplizierten Weg und platzieren ihren Strandkorb auf der Terrasse. Dort wird er entweder auf einem Holzboden oder auf einer Oberfläche aus Steinplatten abgestellt. Diese Platzierung ist eines der beliebtesten Plätze für einen Strandkorb, eben weil man sich hier am längsten aufhält und der Untergrund bereits fest gepflastert ist. Er wirkt hier entspannt und romantisch zugleich.

Zusammen mit dem richtigen Untergrund holen Sie sogar noch mehr aus Ihrem Strandkorb heraus und sorgen für ein allgemein harmonisches Bild. Ganz klassisch können Sie diese Sitzgelegenheit auf Sand platzieren. Das kommt dem Meer-Feeling am nächsten. Ebenso macht sich der Strandkorb auf Kies sehr gut. Lästiges Unkraut dringt damit weniger schnell ins Bild.

Generell dient ein Strandkorb zum Schutz gegen Sandflug am Strand, Regen, Wind und natürlich gegen Sonne. Manche wünschen sich jedoch genau das und richten ihn Richtung Sonne aus. Dann heißt es: Zurücklehnen und sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Zum Entspannen genau das Richtige.

Zudem bietet der Strandkorb eine ideale Sitzgelegenheit. Weiche Polster und herausziehbare Fußbänke laden ein, die Füße hochzulegen und ein spannendes Buch zu lesen oder mit einem Gläschen Wein und dem guten Feierabendbier sich zu zweit zurückzuziehen und den Tag ausklingen zu lassen. Was will man mehr? Sogar bei leichtem Nieselregen kann der Strandkorb einen gewissen Schutz bieten.

Urlaub im Garten – der passende Strandkorb macht es möglich

Strandkorb ist nicht gleich Strandkorb. Die Profis auf diesem Gebiet stellen Ihnen gleich mehrere Arten und Ausführungen vor. Somit haben Sie auch hier die Qual der Wahl. Das Sortiment erstreckt sich von einfach und schlicht gestalteten Ausführungen, bis hin zu edlen und sehr hochwertigen Modellen.

Die Auswahl und das Design der Strandkörbe lassen allerdings eine Einteilung in verschiedene Kategorien zu. So wird zwischen folgenden Varianten unterschieden:

  • Dem Halblieger
  • Einem Volllieger
  • Der Ostseeform
  • Der Nordseeform

Gut zu wissen: Auf der Suche nach einem passenden Strandkorb für den Garten treffen Sie u. a. auf die Bezeichnung Halblieger. Strandkörbe sind bekanntermaßen in der Rückenlehne verstellbar. Inwieweit das möglich ist, spiegelt sich im Begriff wider. Halblieger ermöglichen es Ihnen, die Rückenlehne bis zu 55° nach hinten zu verstellen, wohingegen bei einem Volllieger, auch Ganzlieger genannt, die Rückenlehne sogar bis zu 90° nach hinten abgesenkt werden kann. Wer also ein kleines Nickerchen in der Sonne unternehmen möchte, ist mit dem Volllieger bestens bedient.

Rund oder eckig? Die Form ist entscheidend

Es ist jedoch nicht allein der Unterschied entscheidend, wie weit die Rückenlehne verstellt werden kann, sondern auch das grundlegende Design. In diesem Bereich liegen zwei Formen vor, die Nordsee- und die Ostseeform. Es gibt also auch einen optischen Unterschied zwischen den Körben an der Nord- und Ostsee. Wie ist dieser zu erkennen?

Kurz gesagt: Die Ostsee ist rund und die Nordsee eckig. Die Ostseeform zeichnet sich durch eine geschwungene Form aus. Die Seitenteile sind abgerundet und geschwungen und auch die Haube ist gebogen. Bei der Nordseeform sind die Seitenteile hingegen gerade und die Haube kantig gestaltet. Eine umfangreiche Auswahl vieler Typen, Formen und Farben bietet strandkorb-hanse.de.

Strandkorbdesign für einen individuellen Touch auswählen

Sobald Sie sich im Sortiment der Hersteller umsehen, um einen Strandkorb zu kaufen, eröffnet sich Ihnen eine weite Bandbreite an Modellen, Designs und Ausführungen. Je nach Wahl des Materials und dem Muster des Stoffes ergeben sich viele schöne Modelle, die Ihre Terrasse individuell und außergewöhnlich machen.

Im traditionellen Sinn besteht der sogenannte Bock, die Basis des Strandkorbs, aus Fichte oder Kiefer. Allerdings werden auch häufig Birkenmultiplexplatten oder Schichtholzplatten verarbeitet. Wer es gern etwas außergewöhnlicher und edler mag, setzt auf asiatisches Teakholz oder afrikanischen Iroko.

Die Form der Seitenteile sowie der Haube wird durch ein Holzgestell gewährleistet. Ausgefüllt wird dieses Gestell mit dem typischen Flechtwerk, welches durch die Geschichte der Strandkörbe bekannt wurde. Dieses besteht mittlerweile aus Kunststoff. Setzen Sie lieber auf Naturmaterialien, bieten Ihnen die Hersteller auch Modelle mit lackiertem Rohrbast aus Rattan oder Bambus an. Das traditionelle Weidengeflecht kommt hingegen nur noch selten zum Einsatz.

Bunt oder schlicht – die Innenauskleidung

Nicht zu vergessen ist natürlich das Innere der Strandkörbe. Jeder hat das typische Bild mit den blau-weiß gestreiften Polstern im Sinn. Was die Farbe und Art der Muster angeht, gibt es kaum noch Grenzen. Die typischen Streifen stehen immer zur Auswahl. Wem das jedoch nicht so zusagt, kann auch einen Strandkorb mit einem karo- oder unifarbenen Stoff wählen.

Dunkles Grün oder geschmeidiges leicht gräuliches Braun schaffen dabei einen angenehmen Kontrast zum Holz und verleihen dem Strandkorb einen edlen Charakter.
Bei den Stoffen sollten Sie jeweils darauf achten, dass diese wetterbeständig und farbecht sind. Schließlich stehen die meisten Körbe das ganze Jahr über im Freien und müssen es mit der Witterung erfolgreich aufnehmen. Verbringen Sie Ihren Urlaub zu Hause und damit etliche Stunden im Strandkorb, sind auch dicke Polster wichtig.

Was wäre ein Strandkorb ohne die kleinen Feinheiten? Auf diese Ausstattung brauchen Sie nicht verzichten:

Fußkästen: Sie befinden sich unter der Sitzbank und können bei Bedarf herausgezogen werden. Bei vielen Modellen sind diese ebenfalls mit einem Polster ausgestattet.
Sonnenmarkise: Für vermehrten Schatten stehen Ihnen Strandkörbe zur Auswahl, die über eine integrierte Sonnenmarkise verfügen. Diese lässt sich unterschiedlich weit aufspannen. Üblicherweise ist sie aus demselben Stoff und in der gleichen Farbe gefertigt, wie der Rest der Polster. So ergibt sich ein harmonisches Gesamtbild.
Armlehnen: Sofern sie integriert sind, halten sie sich oft im Hintergrund und tarnen sich im Inneren der Haube.
Kissen: Für besonders hohen Komfort statten Hersteller die Strandkörbe mit zusätzlichen Kissen aus, sei es für den Kopf, für den Rücken oder als Dekoration. Diese Elemente erhalten Sie bei Strandkörben für den privaten Bereich.
Seitentische: Sehr typisch für die Nordsee- und Ostseeklassiker sind die kleinen Seitentischchen. Diese sind oft an Drahtbügeln befestigt, lassen sich aufrichten und verankern. So können Sie bequem Ihr Buch ablegen oder ein Getränk abstellen.
Rückholfeder/Gasdruckfeder: Ein Element, welches weniger zu optischen Zwecken genutzt wird, für eine einfache Handhabung jedoch eine wichtige Rolle spielt. Mithilfe der Rückholfeder können Sie die Haube, sofern sie heruntergelassen wurde, einfacher wiederaufrichten.

Garten-Strandkorb individuell gestalten – Tipps und Ideen

In puncto Gartendekoration gibt es nun unzählige Möglichkeiten den Bereich rund um den Korb zu gestalten sowie am Korb selber Gartendeko anzubringen um das ganze noch individueller zu machen. Hierzu haben wir ein paar Ideen zusammengestellt.

Idee 1: Strandkorb-Bepflanzung

Die Seitenteile vieler Körbe können mit Hängekästen verziert werden, in die wunderbar duftende Blumen, schöne Sommerblüher oder auch Stauden gepflanzt werden können. Je nach Typ des Gartens können hier harmonisch wirkende Akzente gesetzt werden.

Idee 2: Vorhänge aus 1001 Nacht

Ein paar schicke orientalische Vorhänge an der Vorderseite platziert, bieten Sichtschutz und ein optisches Highlight gleichermaßen. Eine frische Brise wird die Vorhänge imer ein wenig in Bewegung halen, was durchaus beruhigend wirken kann.

Idee 3: Lichtelemente platzieren

Dass man mit Lichtelemeten optisch viel erreichen kann, ist nicht neu. Mit Versenkstrahlern, Lichterketten und Ambientebeleuchtung kann sowohl der Bereich rund um den Sitzplatz als auch am Korb selber je nach Intensität ein Lichtspektaktel oder aber beruhigende Stimmung erschaffen werden.

Richtige Strandkorbpflege für langfristiges Vergnügen

AngebotBestseller Nr. 1
Kronenburg Schutzhülle Strandkorb aus 420 D Oxford Gewebe - Abdeckung für Gartenmöbel
  • Schutzhülle für Strandkorb - Farbechtheit und Waschmaschinenfest
  • Material: 420D Oxford Gewebe - Polyester - mit 2 Reißverschlüssen und Gummizug
  • Reißfest - Wasserdicht - Abwaschbar - UV-Beständig - Kälte und Hitzebeständig
AngebotBestseller Nr. 2
Dokon Strandkorb Schutzhülle mit Belüftungsöffnungen, Wasserdicht, Winddicht, UV-Beständiges, Schwerlast Reißfest 600D Oxford Gewebe Abdeckung für Strandkorb (135x105x175/140cm) - Schwarz
  • 【Schwerlast Wasserdichte Material】- Strandkorb Abdeckung besteht aus schwerlast 600D Oxford-Gewebe, die wetterfest, wasserdicht, UV-beständig und reißfest ist. Egal was für Wetterbedingungen herrschen, die Abdeckhaube hält allem Stand und schützt die Strandkorb vor Dreck
  • 【Die EU-Norm 7P für Umweltschutz Erfüllen 】- Manche Abdeckungen enthalten PVC mit einem hohen Anteil an schädlichen Chemikalien, aber unsere PVC-Auskleidung entspricht der EU-Umweltschutznorm 7P. Sie bietet nicht nur eine stärkere Wasserbeständigkeit und Rissbeständigkeit, sondern ist auch umweltfreundlich
  • 【Für Schlechtes Wetter Geeignet】- Es gibt die 2 Reißverschlüsse und Gummizugs auf dem Abdeckhaube, die für einen sicheren Halt sorgen. Schutzhülle wird nicht vom Wind weggepustet. Versteckte Belüftungsöffnungen verhindern das Wachstum von Mehltau und sind mit Gitter ausgelegt. Es kann als Griff für die einfache Montage und Demontage verwendet werden
Bestseller Nr. 3
NASUM Schutzhülle Strandkorb Abdeckung für Strandkorb aus 420D Oxford Gewebe Wasserdicht und Winterfest Strandkorbhülle 135x105x175/140cm
  • 【Hochwertiges Material & Leistungsstarke Funktion】Strandkorb Schutzhülle von NASUM besteht aus professionellen und langlebigen Materialien. UV-Schutz, staubdicht, wasserdicht, winddicht und Anti-Aging usw.
  • 【Neueste Verbesserung】Einfacher zu befestigen, winddichter. Premium 420D Oxford-Stoff mit PVC-Silber-Finish auf der Innenseite des Bezugs. Die Abdeckung von NASUM bieten einen umfassenderen Schutz für Strandkorb.
  • 【NASUM achtet auf jedes Detail】 1, Nähtechnologie: Die Abdeckhaube von NASUM verwendet professionelle Nähtechnologie am Gelenk, die dauerhaft ist und nicht leicht beschädigt wird. 2, Größe: 135x105x175/140cm. 3, Größe passend für alle gängigen Strandkörbe.

Damit Sie den Urlaub zu Hause jederzeit durchführen können und Ihr Strandkorb nicht an Urlaubsflair verliert, ist eine regelmäßige Pflege und Wartung wichtig. Der Aufwand wird sich lohnen. Hier einige Pflegetipps, die Ihnen helfen, die Ruheoase aufrecht zu erhalten.

Pflegetipp 1: Witterungsbeständigkeit erhöhen

Modelle aus Naturholz brauchen etwas mehr Pflege als Varianten aus Kunststoff. Sie sollten das Holz regelmäßig imprägnieren und noch einige Euros in eine Schutzhülle für den Strandkorb investieren. So halten Sie Regen und Feuchtigkeit sowie Staub und Schmutz erfolgreich ab.

Pflegetipp 2: Polster imprägnieren

In der Regel wird für die Polster ein Markisenstoff verwendet, der bereits imprägniert ist. Im Laufe der Zeit und der Wettereinflüsse kann diese jedoch nachlassen. Demnach ist es empfehlenswert, die Imprägnierung von Zeit zu Zeit wiederaufzufrischen.

Pflegetipp 3: Polster reinigen

Um einen schönen Glanz zu gewährleisten, können Sie die Polster mithilfe einer milden Seifenlauge reinigen. Sofern Sie den Kissenbezug abnehmen können, ist eine Reinigung oftmals auch in der Waschmaschine möglich.

Pflegetipp 4: Richtig überwintern

Um eine trockene Umgebung zu gewährleisten, können Sie den Strandkorb auf Ziegelsteine oder eine Europalette stellen. Nehmen Sie die Hülle an schönen Tagen ab, damit sich kein Schwitzwasser bildet.

Mit den wichtigsten Informationen ausgestattet, steht einem Urlaub im Garten samt einem schicken Strandkorb also nichts mehr im Weg.