Verwilderten Garten neu gestalten


Einen verwilderten Garten trifft man häufiger an als einem lieb ist. Oftmals wenn ein lange leerstehendes Grundstück gekauft wurde, ein Haus mit Garten, dessen Zustand als verwahrlost eingestuft werden kann oder einfach nur ein total ungepflegter Gartenbereich bei Übernahme einer Immobilie oder eine Schrebergartens.

Es reichen manchmal schon ein paar Jahre um einen schönen Garten in eine verwilderte Landschaft zu verwandeln.

Ein verwilderter Garten ist meist an folgenden Merkmalen zu erkennen:

  • Meterhohes Unkraut
  • Überbordender Wildwuchs
  • Ungepflegte Bäume
  • Baumstümpfe
  • Brombeeren Dickicht
  • Sträucher und Geäst wächst ungeordnet durcheinander
  • Gehwege und Beeteinfassungen sind überwuchert und kaum noch zu erkennen

Beachte: Ein heruntergekommener Garten, der jahrelang zugewuchert ist, hat auch seine Vorteile, denn sein Boden ist in der Regel äußerst fruchtbar, naturbelassen und ohne Schadstoffe behaftet. Eine spätere Kultivierung wird leicht fallen.

Was kann man also tun und wo soll man anfangen? Wir möchten mit diesem Beitrag hilfreiche Arbeitsschritte, Tipps und Maßnahmen aufzeigen, wie man einen verwilderten Garten aufräumen, herrichten, sanieren und neu anlegen bzw. gestalten kann.

Wo Anfangen? – Sondieren des zugewucherten Grundstückes

Bevor man blind anfängt den Garten zu roden, ist es ein geschickteres Vorgehen zunächst das verwahrloste Gartengrundstück zu sondieren um sich einen Überblick zu verschaffen was weg muss, weg soll oder bleiben kann. Es ist ebenfalls wichtig zu wissen, ob neben Unkraut, Wurzeln und Baumresten eventuell noch Bauschutt oder Gehwegplatten herumliegen, die eine immerwährende Gefahr für Maschinen und Werkzeug darstellen. Vor allem für jahrelang freistehende Grundstücke kann dies nicht ausgeschlossen werden.

Hier ein Schritt für Schritt Plan:

Schritt 1: Manuell abgehen
Sofern kein Dickicht vorhanden, die verwilderte Gartenfläche manuell zu Fuß abgehen und jede Stelle markieren, an denen man stolpern konnte, harte Gegenstände gefunden wurden oder Platten herumliegen.

Schritt 2: Müll und Unrat entfernen und aufräumen
Bei diesem Gang gleich einen Müllsack mitnehmen und alles was keine natürlichen Stoffe sind, gleich einsammeln und Eintüten.

Schritt 3: Beeteinfassungen und Gehwegplatten kennzeichnen
Vor allem Beton, Einfassungen mit Steinen oder Gehwegplatten sollten auffällig gekennzeichnet und markiert werden

Schritt 4: Bestehende Bäume überprüfen
Man muss nicht alles komplett herausreissen. Eventuell gibt es schön gewachsene Bäume in einem sonst sehr ungepflegtem Garten. Überlegen und überprüfen, ob der eine oder andere Baum stehen bleiben kann und wie er mit gekonnten Schnitten wieder zu einem Hingucker werden kann.

Schritt 5: Bestehende Pflanzen überprüfen
Auch kann es sein, dass etwaige bestehende Bepflanzungen vielleicht schon Jahre gewuchert haben, man sie aber dennoch im eigenen Neugarten haben möchte. Die Johannisbeere, Brombeere oder auch andere Obstsorten fallen in dieses Raster.

Schritt 6: Arbeitsmaterial, Geräte und Maschinen zusammenstellen
Nachdem man sich einen Überblick verschafft hat, kann man sich eine Liste mit Gerätschaften und Maschinen erstellen, die für eine Herrichtung benötigt werden. Je nach Art und Umfang können dies höchst unterschiedliche Geräte sein.

Nützliche Maschinen und Werkzeuge zum Umgraben und Roden des Gartens

Wer einen total verwilderten Garten hat, der kommt mit dem üblichen Gartenwerkzeug nicht weit. Es müssen spezielle Maschinen her, die zunächst das grobe erledigen. Je verwilderter der Garten, desto mehr sollten maschinelle Werkzeuge eingesetzt werden. Hier eine kleine Ideenliste mit sinnvollen Helfern:

  • Motorsense
  • Kettensäge
  • Mini-Bagger
  • Bodenfräse
  • Schubkarre
  • Häcksler
  • Heckenschere

Besonders größeres Gerät muss nicht zwingend erworben werden, sondern kann günstig im Baumarkt für 1-2 Tage ausgeliehen werden. Beachten Sie vor allem die Ruhezeiten, in denen nicht mit lautem Gerät gearbeitet werden sollte.




Ebenfalls ist das Naturschutzgesetz zu beachten, welches besagt, dass ein Radikalschnitt von Hecken, selbst wenn sie verwildert sind, wegen brütenden Vögeln zwischen März und Ende September nicht durchgeführt werden darf.

Garten Roden richtig gemacht

Am liebsten möchte man mit einem Pflug durch den verwilderten Garten fahren und alles sofort abtragen. Das kann klappen, ist aber gefährlich wenn nämlich große Steine, Bauschutt und Platten zu erwarte sind, die das Gerät schnell zerstören.

Dank den oben aufgeführten Schritten gehen wir etwas smarter vor und Roden richtig. Die vorher markierten Stellen werden großräumig umfahren und bearbeitet. Lieber etwas langsamer und vorsichtig als mit der Brechstange. Bäume, die weg sollen, sollten wenn möglich vorher gefällt und weggeräumt werden.

Es empfiehlt sich kein kreuz und quer Roden sondern eine systematische Rodung von einer Seite zu anderen in geraden Zügen.

Tipp: Ein Herantasten mit der Motorsense kann ebenfalls Sinn machen, wenn man es nicht mit allzu dickem Geäst zu tun hat. Kommt man hiermit an größere Steine oder Bauschutt, zerstört man nur den Faden und nicht gleich eine teure Klinge. Gerade bei Mietgeräten kann das sehr teuer werden.

Verwilderten Garten auf Vordermann bringen und herrichten

Ist das Grobe erstmal weggerodet, kann man sich an den Feinschliff machen. Hierzu gehört das Aufräumen ausgerissener Bäume, Büsche, Äste erstmal grob in eine Ecke gelegt werden. Diese können ggf. mit dem Häcksler zerkleinert werden um anschließend den Komposter damit zu füttern. Mit einem Rechen, einer Mistgabel und einer Schubkarre sind diese Arbeiten schnell erledigt.

Als nächstes kann vorhandene Wiese, Unkraut und größere Gräser mit dem Rasenmäher beseitigt werden. Der Grünschnitt kann direkt kompostiert werden. Eventuell kann man die Gelegenheit gleich nutzen um einen neuen, schattigen Platz für einen Komposthaufen zu schaffen.

Um das einst verwilderte Gartengrundstück urbar zu machen, muss man es in den seltensten Fällen erst sanieren. Der Boden sollte fruchtbar sein, so dass es nun die Aufgabe des Gärtners ist zu fräsen und umzugraben. Dies lockert nicht nur den Boden auf und bietet eine hervorragende Basis für einen tollen Rasen, sondern dient auch dazu Wurzeln von Unkraut und anderen ungewünschten Sträuchern und Büschen zu entfernen.

Anschließend mit der Harke die durchfräste Erde durchhaken und alte Wurzeln entfernen.

Verwilderten Garten neu gestalten – Ideen und Tipps

Haben sie die oben aufgeführten Schritte sorgfältig durchgeführt, sollten Sie nun ein gepflegtes Stück Grundstück haben, auf dem eine komplette Garten-Neuanlage geplant werden kann. Selbst wenn einige Pflanzen bewusst verschont wurden, ist es nun notwendig Ideen und einen Plan zu haben in welchem Stil und wie der Garten neu gestaltet werden kann.

Dies hängt natürlich vom eigenen Geschmack ab, aber auch vom vorhandenen Stil des Hauses ab. Moderne Häuser können auch einen modernen Garten besitzen, wohingegen ältere Bauten und Höfe besser mit einem Garten im Landhausstil (Cottage) bedient sind.

Folgende Grundlagen müssen Beachtung finden:

  1. Gehwege planen (wieviel und wo sollen hingehen)
  2. Verlauf der Sonne und demnach die Bepflanzung vornehmen
  3. Eingrenzen der Rasenfläche
  4. Skizzierung von Beeten, Steinbeeten, Hochbeeten oder ähnlichem
  5. Einplanen von Gartenhaus oder Gartensauna
  6. Etwaige Positionen Sitzplätze berücksichtigen
  7. Bewässerungsleitung skizzieren (wo soll wie später bewässert werden)
  8. Gartenvlies positionieren
  9. Stromkabel verlegen wo notwendig

Weitere Ideen, die für eine Neugestaltung eines einst verwahrlosten Stück Gartens Berücksichtigung finden können sind das Einplanen einer Grillecke, eine neue Feuerstelle, Wasserläufe, Wasserspiele und vor allem ein Gartenzaun, falls noch nicht vorhanden. Gibt es eine alte Gartenmauer, kann diese verschönert oder verkleidet werden. Auch können eventuelle neue Sträucher oder Hecken als Sichtschutz gepflanzt werden.

Das Schöne an einer kompletten Neugestaltung ist, dass sich der Hobbygärtner hier vollkommen auslassen kann und seiner Fantasie einer vollständigen Neuorientierung unterziehen kann. Mit Zeit, Hingabe und viel Spaß an der Sache wird aus einem einst ungepflegten Garten ein tolles Gartenparadies.