Pool verkleiden – 9 Ideen und Tipps


Wer einen großen Garten besitzt oder noch freie bzw. ungenutzte Fläche hat, wird sicherlich schon einmal bei immer wärmer werdenden Sommern an einen eigenen Swimming-Pool gedacht haben.

Unabhängig von den großen, fest installierten Pools, welche durchaus ganz schön teuer sein können, haben sich mobile Pools als DIY-Selbstbauset für die Saison aus Kunststoff, Plastik oder Stahlwänden von Intex oder anderen Anbietern bewährt. Sie sind äußerst erschwinglich, schnell aufgebaut und vor allem wenn man Kinder hat sofort nutzbar.

Leider haben diese Schwimm- und Plantschbecken keine allzu hübsche Optik und können regelrecht einen schön gestalteten Garten entwerten. Grund genug den langweiligen Pool zu verkleiden und so umzugestalten, dass er ein optischer Hingucker wird. Eine Poolverkleidung kostengünstig und gleichzeitig kreativ zu realisieren ist mit ein wenig Geschick möglich.

Wie das einfach und geschickt von der Hand gehen kann, zeigen wir in diesem Beitrag.

Praktische und kreative Ideen zur Poolverkleidung

Es gibt zahlreiche Ideen einen freistehenden Pool, einen Stahlwandpool oder einen teilversenkten Aufstellpool im nachhinein von außen zu verkleiden. Es ist alles eine Frage des Geldbeutels und des Anspruchs. Wir haben folgende Ideen zusammengetragen.

Idee 1: Verkleidung mit Holz
Sehr beliebt sind verschiedenste Poolwandverkleidungen aus Holz. Diese können nicht nur die reine Außenwand bedecken und so äußerst luxuriös aussehen, sondern dazu noch als Schwimmbecken- Umrandung erweitert werden. Man erhält so je nach Bedarf ein begehbares Holzdeck zum Liegen, Ausruhen und Relaxen. Zum Verkleben der Holzverkleidung sollte wetter- und wasserfester Polyurethankleber verwendet werden. Man kann entweder fertige Holzelemente zum Verkleiden kaufen, oder selber aus Holzlatten eine Verkleidung bauen. bei längerfristigem Einsatz im Außenbereich sollte man die fachgerechte Holzpflege nicht außer Acht lassen.

Idee 2: Umkleidung mit Paletten
Eine sehr kostengünstige Form zum Bedecken von Poolwänden ist die Nutzung von Restbeständen von Euro-Paletten. Diese zurechtgesägt und ausgerichtet, bilden eine optisch tolle Konstruktion, die darüberhinaus noch Stellplatz für Pflanzen bietet.

Idee 3: Auskleiden mit Bambus
Auch sehr beliebt, weil optisch ansprechend sowie kostengünstig ist das einfache Verkleiden mit ganzen Bambusmatten oder Bambusrohren. Das Material ist äußerst biegsam und robust. Daher vor allem bei runden Poolbecken schnell gelegt und individuell anpassbar. Auch das Einkürzen auf die gewünschte Höhe ist im Handumdrehen erledigt. Als Alternative zu Bambus kann auch Schilfrohr verwendet werden.

Idee 3: Natursteinverkleidung
Kostenintensiv, dafür zeitlos schön und optisch ansprechend ist das Verkleiden von Aufstellpools mit Natursteinen. Als Steinmauer oder individuell verlegt, können Natursteine in verschiedensten Farben und Formen genutzt werden eine unschöne Poolrahmen zu verzieren. Optisch sieht es dann so aus, als hätte man einen in Stein gemauerten Außenpool, obwohl es sich im Grunde nur um einen günstigen Intex Pool handelt.

Idee 4: Poolumrandung mit Laminat
Aus Kostengründen kann die Umrandung auch mit Laminat erfolgen. Zu beachten hierbei ist allerdings, dass Laminat nicht unbedingt wasserfest, respektive winterfest ist. Das Verkleidungskonstrukt muss also im Winter abgebaut werden. Um dies zu vereinfachen können kleinere, zusammensteckbare Elemente gebaut werden.

Idee 5: Verkleiden des Pools mit Fliesen
Nicht nur innerhalb des Beckens, vor allem außerhalb können Fliesen in allen erdenklichen Formen, Farben oder gar Mosaiken genutzt werden um die Poolwand zu verkleiden. Am einfachsten funktioniert dies bei Stahwandpools, da hier die Fliesen ohne separate Konstruktion aufgebracht werden können. Bei Plastikpools muss zunächst ein Gerüst gefertigt werden, was durchaus mehr Aufwand erfordert.

Idee 6: Folienbeklebung
Quick and dirty geht das ganze natürlich auch mit spezieller Poolfolie, die in unterschiedlichster Optik kommt. Ob Steinoptik, Stahloptik oder quietschbunt. Erlaubt ist was gefällt. Einfach aufkleben und fertig ist die Pollwand-Verschönerung.




Idee 7: Begrünen mit Pflanzen
Wer nicht groß bauen und basteln möchte, greift zur ganz natürlichen Variante und nutzt die Wunder der Natur zum Begrünen, Bedecken und Kaschieren der normalerweise blauen oder weißen Pool-Außenwand. Hierzu kann man einfach um den Pool herum einen kleinen Graben ausheben und ringsherum dekorativen Pflanzen setzen. Optisch passend sind immer Hohe Gräser, Chinaschilf oder höher wachsende Stauden.

Alternativ und ohne Ausheben eines Grabens, kann durch Platzieren von schicken Kübelpflanzen, welche immer flexibel ausgetauscht werden können, eine optische Verbesserung geschaffen werden.

Idee 8: Mit Pflanzsteinen verkleiden
Als Ergänzung zu Idee 6 kann die Außenwand auch mit Pflanzsteinen besetzt werden, in die dann dekorative Rankenpflanzen oder andere Gewächse Platz finden. Schnell und effektiv.

Idee 9: WPC-Verkleidung
Sehr robust, leicht zu verbauen und pflegeleicht ist das künstliche Material WPC, welches ein Verbund aus Holz und Kunststoff ist. Die Farbauswahl ist nicht sonderlich groß, dafür aber witterungsbeständiger als manches Holz.

Pfiffige Zusatzideen zur Stahlwandbecken-Verkleidung

Darüberhinaus können gestalterisch sehr schöne Konstruktionen entstehen, wenn man sich erst mal mit den verschiedenen Formen einer Poolummantelung beschäftigt. Fertige Schwimmbecken kommen normalerweise immer in runder oder rechteckiger Form. Beim Verkleiden muss diese Form allerdings nicht zwangsläufig beibehalten werden.

So kann zum Beispiel eine Achtform Verkleidung angestrebt werden, so dass acht Kanten das ganze optisch Aufwerten. Alternativ kann auch eine ovale Form angestrebt werden.

Auch muss bei der Stahlwand nicht aufgehört werden. Es kann zusätzlich für die Pumpe und den Filter eine Verkleidung gebaut werden. Hierzu eignet sich ein kleines Poolhäuschen in der gleichen Optik wie die restliche Verkleidung.

Wer es möglichst schnell haben möchte, der kann eine Poolumrandung auch komplett fertig kaufen. Hierzu die gewünschten Materialien und Maße des Schwimmbeckens angeben und in Auftrag geben.

Einfachen Stahlwandpool optisch aufwerten

Neben dem Verkleiden kann man zusätzliche Akzente setzen um einen doch eher einfachen Plastikpool viel schöner werden zu lassen. So können entlang der Außenwand Sitzbänke aufgestellt werden, zwischen die jeweils Kübelpflanzen gestellt werden.

Eine weitere schnell zu realisierende Möglichkeit ist eine Poolaußenbeleuchtung. Licht hebt optisch jedes Element vor allem in der Dämmerung vor. Wasser und Licht im Zusammenspiel machen immer etwas her.

Auch mit einfachen Poolrandsteinen oder Trittsteinen, die den Weg zur Pool-Außentreppe aufzeigen können optisch große Veränderungen erzeugt werden und eine doch schlichte Poolwand dezent verschönern.